Beauty Routine im Herbst – 5 Tipps zur Hand- und Nagelpflege

Beauty Routine im Herbst – 5 Tipps zur Hand- und Nagelpflege

Tipps zur Hand- und Nagelpflege

Die Blätter fallen, die Tage sind schon kürzer und die Luft wird kälter. Jetz ist er da…der Herbst. Waren es gerade noch 30 Grad, ist es jetzt bedeutend kühler. Nun können wir unsere Kuschelpullis aus dem Schrank holen und uns auf gemütliche Abende mit heißer Schokolade freuen.

Auch unsere Hände und Nägel freuen sich in dieser Zeit über ein Verwöhnprogramm und eine extra Portion Pflege. Denn gerade der Wechsel von warm auf kalt führt zu einem Feuchtigkeitsverlust der Haut. Die Kälte draussen und die trockene Heizungsluft drinnen lassen Hände und Nägel schnell trocken und rissig werden. Mit meinen Tipps zur Hand- und Nagelpflege seid ihr bestens für den Herbst gerüstet.

 

Tipp 1 – Vorbeugen

Herbst bedeutet Erkältungszeit. Daher solltet ihr natürlich vermehrt auf Hygiene achten. Übertreibt es aber nicht mit dem Hände waschen. Ein Übermaß an Wasser, besonders heißes Wasser, kann eher schaden als nützen. Die Haut verliert Feuchtigkeit, wird trocken, rissig und der Säureschutzmantel der Haut wird geschädigt, wodurch vermehrt Bakterien und andere Schadstoffe in die Haut eindringen können. Achtet auf ein gesundes Maß an Sauberkeit und benutzt pflegende, rückfettende Seifen. 

 

Tipp 2 – Peeling

Peelings helfen die abgestorbenen Hautschüppchen zu entfernen. Die Hände werden zart und eine nachfolgende Pflege kann besser in die Haut eindringen. Aber auch hier gilt, weniger ist mehr. 1-2 Mal die Woche ist ausreichend. Ich habe ein sehr einfaches und schnell gemachtes Peeling für euch. Die Zutaten hat man eigentlich immer Zuhause und es ist in wenigen Minuten fertig. Hier findet ihr mein Zitronen-Zuckerpeeling und mein Lavendel-Zuckerpeeling. Und weitere DIY Peelings findet ihr hier.

 

Tipp 3 – Nagelpflege

Nagelöl ist das Beste was ihr gegen eingerissene Nagelhaut oder trockene Nägel tun könnt. Benutzen könnt ihr gekaufte Nagelöle oder  ihr macht euch selber eine Nagelpflege. Ich habe ein tolles DIY Nagelbalm für euch mit pflegendem Bienenwachs. Wo ihr den bekommen könnt, erfahrt ihr in meinem Beitrag Bienenwachstücher von Grega´s Imkerei.

 

DIY Nagelbalm

Zutaten

  • 2g Bienenwachs
  • 4g Kokosöl
  • Aromaöl Vanille

Den Wachs und das Kokosöl langsam im Wasserbad erhitzen. Etwas abkühlen lassen. Ich habe dann ein paar Tropfen Vanille Aromaöl hinzugegeben. Ihr könnt natürlich auch eine andere Duftrichtung wählen. Ganz wie ihr mögt. Nun füllt ihr alles, solange es noch flüssig ist, in kleine Dosen. Alternativ könnt ihr auch leere Labellostifte nehmen. Stellt den Nagelbalm dann in den Kühlschrank, bis er fest ist. Tragt ihn mehrmals täglich auf die Nagelhaut auf und massiert ihn ein. Im Gegensatz zu Nagelöl ist es nicht so ölig und man kann direkt alles anfassen. Übrigens lässt er sich auch toll für die Lippen verwenden.

 

Nagelpflege

Nagelbalm

 

 

Tipp 4 Handpflege

Cremen, cremen, cremen. Wollt ihr glatte gepflegte Hände, kommt ihr um Handcreme nicht drum herum. Am besten stellt ihr euch eine Handcreme auf den Nachttisch und habt nach Möglichkeit immer eine in der Handtasche. Für eine intensive Pflege könnt ihr etwas Olivenöl warm machen und die Hände abwechselnd 10 Minuten darin baden. Anschließend ein Handtuch um die Hände wickeln und weiter einziehen lassen. Das macht die Hände super geschmeidig und ist ein super SOS Tipp.

 

Tipp 5: Warm halten

Der Wechsel zwischen der Kälte draussen und der anschließenden Wärme in Räumen, kann sowohl die Haut als auch die Nägel schädigen. Folge: trockene, raue Hände und splitternde Nägel. Solltet ihr Gelnägel haben, kann es sogar zu Kälteliftings kommen. Achtet daher immer darauf draussen warme Handschuhe zu tragen. Ein Taschenwärmer ist auch gut geeignet um die Hände warm zu halten.

 

Das sind für mich die besten Tipps zur Hand- und Nagelpflege. Habt ihr noch weitere Tipps? Dann gerne her damit.

Folge:
Teilen:

18 Kommentare

  1. Oktober 11, 2018 / 5:35 am

    Liebe Melanie,

    ich kann Dir da nur voll und ganz zustimmen! Ich habe früher nicht so sehr auf meine Hände geachtet und im Winter viel im kalten Wasser rumgepitschert… nicht gut!
    Mittlerweile versuche ich alles, was Du hier beschrieben hast, gerade im Winter auch zu tun. Okay, das Peeling könnte häufiger ausfallen 😉

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

  2. Oktober 11, 2018 / 2:23 pm

    Leider ist es nicht ganz so wie du schreibst 😉 wir kämpfen hier immer noch mit über 20 Grad und langsam ist es wirklich lästig.
    Aber ja an meinen Händen merke ich es besonders dass vor allem auch mal morgens die Luft Kühler ist und muss deutlich mehr cremen als im Sommer!
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

  3. Oktober 11, 2018 / 8:11 pm

    das sind super Tipps meine liebe Melanie! gerade jezt beim Übergang zicken meine Hände auch wieder rum und ich bleibe wie Sandpapier überlall hängen :/
    dein Nagelbalm klingt total cool! das muss ich unbedingt mal ausprobieren 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  4. Oktober 11, 2018 / 8:12 pm

    z.Z. ist es bei uns noch ziemlich warm, aber komischerweise ist die Haut schon total auf Herbst eingestellt und daher ganz rau und rissig! man kann also nie früh genug anfangen mit der Hand- und Nagelpflege 🙂

    alles Liebe,
    Eden

  5. Oktober 12, 2018 / 8:33 am

    Danke für die Tips. Vor dem Baby habe ich mir zumindest jeden Abend die Hände eingecremt, jetzt freue ich mich, wenn ich Zähne putzen kann. Durch das Wickeln werden die Hände aber noch zusätzlich strapaziert, daher sollte ich mir deine Tips mal zu herzen nehmen 🙂

    Liebe Grüße
    Fio

    • Oktober 15, 2018 / 8:16 pm

      Das kenne ich auch noch. Als mein Sohn noch klein war, hatte ich auch wenig Zeit für Pflege.

  6. Lisa
    Oktober 12, 2018 / 8:49 am

    Bei uns ist es noch recht warm. Habe aber das ganze Jahr über mit trockener Haut zu kämpfen. Werde den DIY Nagelbalm mal ausprobieren, habe bisher immer Öl verwendet aber finde das nicht so toll zum auftragen.

    LG Lisa

  7. Oktober 12, 2018 / 9:00 am

    Auch wenn draußen die Sonne noch scheint und wir einen goldenen Oktober erleben dürfen, meine haut und vor allem meine Hände zeigen mir schon, es ist Herbst!. Da kommen deine Tipps genau richtig, vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Isa

  8. Oktober 12, 2018 / 10:54 am

    Liebe Melanie, schade, dass ich nicht in Münster wohne, Du dürftest meine Nägel machen. Du machst das so toll! Und Deine Tipps sind immer wieder klasse.

    Zum Glück habe ich sehr problemlose Haut an den Händen und um die Nägel. Aber ich creme jetzt auch wieder mehr und dann werde ich mal das selbstgemachte Nagelbalm testen. Klingt ja toll.

    Lieben Gruß, Bea.

    • Oktober 15, 2018 / 8:15 pm

      Ja schade liebe Bea. Du wärst gerne willkommen bei mir 🙂

  9. Oktober 12, 2018 / 12:24 pm

    Sehr interessant! Danke für das tolle Rezept.

  10. Oktober 12, 2018 / 2:55 pm

    Ich vergesse immer meine Hände zu pflegen. Im Sommer ist das vielleicht nicht
    allzu schlimm, aber im Winter sollte ich deine Tipps auf alle Fälle mal beachten.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

  11. Oktober 14, 2018 / 7:27 am

    Das Rezept für das selbstgemachte Nagelbalm habe ich mir gleich mal auf Pinterest gemerkt 🙂 Das wäre für mich mehr als hilfreich, ich brauche viel Nagelöl aber es nervt mich immer, dass man danach nichts wirklich anfassen kann ohne einen Film zu hinterlassen 🙁
    Das werde ich definitiv ausprobieren 😀 Danke für die Anleitung!!!

    Liebe Grüße Eileen
    http://www.eileens-good-vibes.de

  12. Oktober 14, 2018 / 9:38 pm

    Das ist der perfekte Beitrag für mich. Denn meine Hände sind im Winter immer eine Katastrophe … rissig und rau. Das geht einfach jedes Jahr los sobald es draußen kalt wird. Da kann ich deine Tipps wirklich sehr gut gebrauchen. Vielen Dank für deine Tipps!

    Liebe Grüße
    Verena

  13. Oktober 16, 2018 / 11:06 am

    Danke für die Inspirationen. Meine Nägel und Hände könnten definitiv ein bisschen Verwöhnprogramm gebrauchen. Vielleicht heute Abend mal …

  14. Oktober 16, 2018 / 1:54 pm

    Danke für die Tipps! Ich merke jetzt schon, wie meine Händer wieder total rissig und spröde werden… da gönne ich mich gleich heute noch ein Peeling und eine Handmaske 🙂

    Alles Liebe, Katii – Süchtig nach…

  15. Mai 11, 2019 / 9:11 am

    Gepflegte Hände sind eine gute Visitenkarte. Besonders im Winter brauchen meine Hände immer mehr Pflege, da kommen Deine Tipps gerade recht.
    Alles Liebe
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere


Etwas suchen?