Die größten Beauty Sünden – No Go´s für Haut, Haar & Co.

Die größten Beauty Sünden – No Go´s für Haut, Haar & Co.

Die größten Beauty Sünden

 

 

Kann denn Beauty Sünde sein? Ja, das kann sie! Es gibt einige Punkte in Sachen Beauty, die ihr unbedingt beachten solltet, um keine Beauty Sünden zu begehen. Natürlich gibt es Dinge, auf die man ungerne verzichtet oder die man sich schwer abgewöhnen kann. Und ich rede jetzt nicht von rauchen oder zuviel Alkohol. Denn dass diese Dinge schädlich sind, ist euch auch so klar. Es gibt Beauty Sünden, die ihr einfach vermeiden könnt ohne großen Aufwand. Welche das sind, verrate ich euch im heutigen Beitrag.

 

Beauty Sünden

 

1. Geschminkt ins Bett

Ihr hattet einen tollen Abend und es ist schon spät. Jetzt wollt ihr nur noch ins Bett. Und zum abschminken habt ihr keine Lust mehr. Verständlich. Aber nicht gut. Make-up, Schweiß und Schmutz verstopfen die Poren und fördern Unreinheiten und fleckige Haut. Noch dazu brechen getuschte Wimpern sehr leicht ab.

Die Lösung

Nehmt euch die 2 Minuten zum abschminken. Eure Haut wird es euch danken. Im Notfall legt euch Abschminktücher ans Bett. So bekommt ihr wenigstens den groben Schmutz auf die Schnelle ab.

 

2. Hals und Dekollete vergessen

Ausser dem Gesicht solltet ihr die empfindliche Halspartie und das Dekollete nie vergessen. Sowohl bei der Reinigung als auch bei der Pflege. Gerade am Dekollete entstehen schnell Knitterfalten. Denn dort sitzt meist Kleidung und reibt an der Haut.

Die Lösung

Spart nicht mit euren Pflegeprodukten. Cremt Hals und Dekollete immer mit ein und gönnt diesen Partien ab und zu ein mildes Peeling und eine Maske.

 

Beauty Sünden

 

3. Verschmutzte Handys

Handys sind voller Bakterien und Keime. Wer viel telefoniert wird schnell mal merken, dass rund ums Ohr an der Wange viele kleine Mitesser und Pickelchen entstehen.

Die Lösung

Benutzt entweder ein Head-Set oder achtet darauf euer Display täglich zu säubern. Gut eignen sich Brillenputztücher für  unterwegs.

 

4. Schmutzige Pinsel und Schwämmchen benutzen

Ebenso wie bei den verschmutzen Handys verhält es sich mit nicht sauberen Pinseln und Make-up Schwämmchen. Bakterien und Keime verursachen Unreinheiten, Pickel und fleckige Haut.

Die Lösung

Wascht eure Pinsel und Make-up Utensilien regelmäßig aus und tauscht sie ebenso regelmäßig gegen neue aus.  Am besten mit mildem Shampoo. Lest dazu auch diesen Beitrag.

 

5. Hände im Gesicht

Jedesmal wenn ihr den Kopf in die Hände stützt oder euch im Gesicht anfasst, tragt ihr Keime und Bakterien auf eure Haut. Was das verursacht ist klar: Pickel, Mitesser, unreine Haut.

Die Lösung

Lasst die Finger aus dem Gesicht! Denkt immer daran, was ihr damit verursachen könnt. Und wascht euch öfter die Hände oder habt für unterwegs Desinfektionsgel in der Handtasche.

 

Lesetipp: 

Bei Andysparkles lest ihr auch etwas über Beauty Sünden

 

6. Pickel ausdrücken

Ihr seht einen Pickel und drückt ihn direkt raus? Lasst es lieber! Ganz schnell habt bekommt ihr dadurch bleibende Pickelmale oder Narben.

Die Lösung

Geht 1 Mal im Monat zu einer Kosmetikerin und lasst eure Haut ausreinigen. So vermeidet ihr ein schlechtes Hautbild und eure Haut wird reiner und feinporiger. Bitte nicht selber an jedem Pickel herumdrücken. Solltet ihr aber einen Eiterpickel haben, der schon offen ist, wickelt euch nach dem duschen Papiertücher um die Finger und hebt den Eiter vorsichtig raus. Danach die Stelle gut desinfizieren.

 

7. Getuschte Wimpern biegen

Immer wieder liest und hört man in Make-up Tutorials den Tipp die getuschten Wimpern mit der Wimpernzange zu biegen. Bloß nicht! Wimpern sind extrem empfindlich und brechen sehr schnell. Besonders wenn sie getuscht sind.

Die Lösung

Wimpernwelle! Gerade Wimpern können sehr schön mit einer Wimpernwelle gebogen werden. Und es hält vorallem ein paar Wochen. Wollt ihr eure Wimpern lieber weiter mit der Wimpernzange biegen, macht dies nur an ungetuschten Wimpern.

 

Beauty Sünden

 

8. Zu wenig Wasser trinken

Trinkt ihr zu wenig Wasser leidet darunter nicht nur eure Gesundheit. Auch an Haut und Haaren macht es sich bemerkbar. Die Haut ist meist unreiner und gequollener, denn die Haut ist das größte Ausscheidungsorgan, das wir haben. Wasser hilft ihr Schmutz, Talg, Bakterien etc. auszuschwemmen. Auch die Haare sind glänzender wenn der Körper genug Wasser hat.

Die Lösung

Stellt euch bei der Arbeit und Zuhause immer ein Glas Wasser parat. Ist es leer, schenkt direkt nach. Versucht mind. 1,5-2 Liter Wasser zu trinken. Ein zuviel an Wasser gibt es nicht.

 

9. Zuviel Pflege oder falsche Pflege

Weniger ist mehr! Das gilt auch für die Pflege eurer Haut. Ein zuviel an Pflege oder auch an falscher Pflege kann die Haut aus dem Gleichgewicht bringen. Sie wird fleckig, bekommt schuppige Stellen und Rötungen bilden sich.

Die Lösung

Achtet auf eine regelmäßige Pflege aber übertreibt es nicht. Tägliche Reinigung und Feuchtigkeitscreme, ca. 1 Mal die Woche ein Peeling und 1-2 Mal im Monat eine Maske. Wechselt nicht dauernd eure Pflege, sondern bleibt bei einer Linie, sofern eure Haut sie gut verträgt.

 

10. Zu wenig Schlaf

Tatsächlich ist zu wenig Schlaf eine der größten Beauty Sünden. Nachts läuft der Körper auf Hochtouren, auch wenn ihr es nicht bemerkt. Zu wenig Schlaf zeigt sich morgens in dunklen Augenringen, fahler Haut und Knitterfältchen.

Die Lösung

Geht früher zu Bett! Ganz einfach. Mindestens 7 Stunden Schlaf sollten es schon sein. Eure Schönheit und euer Wohlbefinden wird es euch danken.

 

 

Welche Beauty Sünden begeht ihr? Fallen euch noch weitere ein?

Folge:
Teilen:

22 Kommentare

  1. November 8, 2018 / 3:20 pm

    Oh man, ich mache so viel davon… Ich glaub mein Handy reinige ich viel zu selten und während ich den Post lese, habe ich meine Hand im Gesicht^^ Ich glaub ich werde mal auf einiges achten. Immerhin trifft bei mir nur die hälfte zu^^

    Liebe Grüße
    Fio

  2. Marion
    November 8, 2018 / 4:03 pm

    Uhps. Ich habe mir grad mal mein Mobile angesehen. Hust. Ok. Wo sind nochmal die Brillenputztücher… DANKE für den Tip. Daran habe ich nicht gedacht.

  3. November 8, 2018 / 4:57 pm

    Danke für die Tipps.
    Ja das abschminken muss sein. Das dauert ja auch keine Stunde, das man das machen kann.
    Aber auch die anderen Tipps sind sehr gut. Werde ich mir einige von merken.

    Liebe Grüße
    Julia

  4. November 8, 2018 / 7:13 pm

    Früher bin ich immer geschminkt ins Bett gegangen und dadurch bekam ich unreine Haut. Seitdem ist mir das abschminken sehr wichtig.

    Liebe Grüße
    Melanie

  5. November 8, 2018 / 7:51 pm

    Unglaublich, wie viel davon auf mich selber zutrifft, auweia! Gut, dass einem das mal vor Augen gehalten wird.

  6. November 8, 2018 / 7:55 pm

    Bei allen Punkten kann ich dir nur zustimmen! Es ist zwar nicht immer leicht alles einzuhalten (vor allem das Thema Hände im Gesicht), aber sie sind allesamt sehr wirksam, wenn man sie befolgt! 🙂

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

  7. November 8, 2018 / 9:01 pm

    ein genialer Beitrag meine Liebe! das mit dem Handy ist mir auch schon aufgefallen – ich will gar nicht wissen, wie ein Abklatschtest da ausfallen würde 😉
    gut finde ich auch den Tipp, das Dekolletee nicht zu vergessen! das kann leicht passieren und dann gibt es diese fiesen kleinen Pickelchen :/

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  8. November 9, 2018 / 2:08 am

    Das mit dem ausreichend schlafen bekomme ich aktuell nicht so wirklich hin. Dafür gehe ich aber auch wirklich nie geschminkt ins Bett, egal wie müde ich auch bin. Toller Post, der einem nochmal die Beauy Sünden vor Augen führt.

    Liebe Grüße,
    Diana

  9. November 9, 2018 / 6:58 am

    Aus der Jugend kenne ich es – lustiger Abend mit Freunden – schnelle nach Hause und ins Bett – und nicht abgeschminkt. Owe…. Das gibt es bei mir nicht mehr. Unreine Haut war schnell die Folge das kann ich nicht mehr gebrauchen. Das Gesicht reinigen ist das A und O. LG, Claudia

  10. November 9, 2018 / 2:43 pm

    Danke für deine Tipps.
    Ich kannte zwar die meisten, aber man erwischt sich halt viel zu oft diese Dinge auch wirklich einzuhalten.
    Vor allem immer genug zu trinken fällt mir so schwer. 😉
    Und auch der ausrechende Schlaf, kommt bei mir oft zu kurz.
    Gut die Tipps wieder einmal vor Augen gesetzt bekommen zu haben.
    Lieben Gruß Martina von http://www.stielreich.at & http://www.stielreich.at/blog

  11. November 9, 2018 / 8:21 pm

    Haha, bei Nummer Fünf habe ich mich jetzt gleich mal in Echtzeit ertappt … Musste direkt lachen, weil ich beim konzentrierten Lesen am Bildschirm wohl meist die Hand im Gesicht habe … Aber gut, jetzt weiß ich das auch!
    Das mit dem Handy finde ich auch eine gute Anregung – da vergisst man wirklich rasch darauf.

    Aber ich werde mich bessern …

    Einstweilen beste Grüße,

    Doris von https://diegutelaune.com

  12. November 9, 2018 / 9:14 pm

    Danke Dir für den Artikel! Ja, das mit dem Handy ist spanndend. Das Thema Schlafmangel kenne ich leider. Auch das mit dem Abschminken. Hat bei mir übrigens länger gedauert, bis ich rausgefunden habe: Weniger Pflegeprodukte, bessere Haut 🙂
    Liebe Grüße von Magdalena

  13. November 9, 2018 / 9:45 pm

    Puh – auch ich gehöre zur Fraktion “Hände-im-Gesicht”… Da muss ich mich echt mal ein bisschen mehr drauf achten. 😀 Am Wasser trinken arbeite ich zwar, doch auch da ist noch Raum für Verbesserung – gerade jetzt im Winter, wo die Luft überall so trocken ist, ist genug Flüssigkeit soooo wichtig.

    Viele Liebe Grüsse aus Zürich,
    Manu

  14. November 9, 2018 / 10:07 pm

    Cooler Artikel der einen die Augen öffnet wie viele Fehler man tatsächlich macht

  15. November 10, 2018 / 4:32 pm

    Super Tipps und danke für die Lösungsvorschläge ? Hat man sich erstmal eine solche Sünde angeeignet, muss man erst mal wieder davon los kommen. Da hilft dieser hundertprozentig dabei.

  16. November 10, 2018 / 8:03 pm

    Ich gehöre leider tatsächlich zu den Menschen, die dazu neigen ihre Hände ständig im Gesicht zu haben.
    Auf alles andere achte ich schon sehr, zumal ich sowieso an sehr unreiner Haut leide (was im Laufe der Schwangerschaft aber tatsächlich viel besser geworden ist!). Ich könnte mir schon aus hygienischen Gründen nicht vorstellen mit make up ins Bett zu gehen, das würde ja alles am Kissen kleben!
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

    • November 14, 2018 / 7:57 pm

      Hey Wioleta, ich kann mir das auch nicht vorstellen. Aber ich kenne Menschen, die tatsächlich immer komplett geschminkt ins Bett gehen. Und dann beschweren sie sich über ihre unreine Haut.

  17. Melanie
    November 11, 2018 / 11:51 am

    Super Tipps von Dir! Ich muss gestehen die Wimpernzange benutze ich auch noch immer, werde ich mir nun aber abgewöhnen. Ich habe meine Haut auch mal überpflegt und habe richtig schlimme Haut davon bekommen, von daher weiß ich ganz genau, wie viel bei beauty schief gehen kann. Inzwischen habe ich aber eine super Routine. Ich benutze nun nur noch Mizellenwasser, eine einzige Nachtcreme und nehme für die Regeneration der Haut regelmäßig Astaxanthin von http://www.Vitaminexpress.org/Astaxanthin ein. Ein Mal in der Woche mache ich auch noch eine Maske mit Heilerde. Meine Haut war noch nie so gesund wie jetzt. 🙂

  18. November 21, 2018 / 9:53 am

    Ein toller Beitrag mit wirklich guten Tipps. Wenn ich früher am Wochenende feiern war, dann hab ich mich eigentlich nie abgeschminkt, zumindest nicht in den ersten Jahren. Dabei dauert das Abschminken ja wirklich nicht lange und es ist so viel besser für die Haut und für den Kopfpolster 🙂

  19. Dezember 20, 2018 / 6:43 pm

    Hallo Melanie, ein toller Beitrag! Gerade den Tipp mit der Kosmetikerin finde ich sehr gut, ich habe das auch schon öfters in Anspruch genommen und genieße es jedes Mal aufs neue, ein kleines Wellness Programm das sich jeder leisten kann 🙂 Bei der Pflege habe ich lange gebraucht aber jetzt auf Empfehlung etwas gefunden und bisher bin ich sehr zufrieden, keine Zusätze, alles Natur.

    Liebe Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

  20. Mai 15, 2019 / 10:12 am

    Wieder ein großartiger Artikel. Wer langfristig eine schöne Haut haben möchte, sollte Deine Tipps berücksichtigen. Und ja der eine oder andere Besuch bei der Kosmetikerin ist eine super Ergänzung.
    Alles Liebe
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere


Etwas suchen?