Erdbeer Mascarpone Dessert

Erdbeer Mascarpone Dessert

Ich war letztens auf der Suche nach einem guten Erdbeer Mascarpone Dessert. Ich hatte Erdbeeren, Mascarpone, Shortbread und ein paar andere Leckereien eingekauft und dachte, ich mache ein einfaches aber leckeres Dessert. Das war dann aber gar nicht so einfach.

Alle Rezepte, die ich fand, waren entweder mit Unmengen an Zutaten oder dauerten in der Zubereitung zu lange. Ich wollte etwas schnelles und mit möglichst wenigen Zutaten. Also habe ich einfach mein eigenes Erdbeer Mascarpone Dessert entworfen. Meine Testesser waren begeistert und ich hoffe, es schmeckt euch ebenso gut. Viel Spass beim ausprobieren.


 

Erdbeer Mascarpone Dessert

Zutaten (4 Personen)

  • 250g Mascarpone
  • 4 EL Milch
  • 200ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g Zucker
  • 500g Erdbeeren
  • Minze zum dekorieren
  • 4-6 Shortbread ( alternativ könnt ihr auch Butterkekse zerbröseln und mit etwas Butter anschwitzen)
  • 4 Dessertschalen oder Gläser

Zubereitung

Mascarpone am besten 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen, sonst ist sie sehr fest und gerinnt beim schlagen leicht.

In einem Gefrierbeutel die Shortbread kleinbröseln. Das geht sehr einfach mit einem Nudelholz oder einem Glas.

Die Mascarpone mit der Milch und dem Zucker verrühren, am besten mit einem Handmixer. Die Sahne zusammen mit dem Vanillezucker steif schlagen. Die steife Sahne anschließend unter die Mascarponecreme heben und vorsichtig unterrühren.

Erdbeeren waschen, 2 Erdbeeren beiseite legen. Die übrigen Erdbeeren so klein schneiden, wie ihr es gerne mögt.

Die zerbröselten Kekse als erste Schicht ins Glas geben. Macht die Schicht so dick, wie ihr es gerne hättet. Dann eine Schicht Mascarponecreme darüber verteilen und dann die Erdbeeren auf die Creme legen. Noch eine Schicht Mascarpone und wieder Erdbeeren.

Wieviele Schichten ihr macht kommt auf die Höhe eures Glases an. Zuletzt dekoriert ihr das Ganze mit einer halben Erdbeere und Minzblättern. Ab in den Kühlschrank und 1-2 Stunden ziehen lassen.

Guten Appetit!


Lesetipp: Mango-Quark-Dessert

                     Süße Pfirsichkekse mit Pfirsichfüllung

Habt ihr auch ein leckeres Sommerrezept? Postet es mir doch in die Kommentare. Übrigens könnt ihr das Rezept natürlich auch mit anderem Obst machen. Es schmeckt bestimmt auch mit Himbeeren toll. Und wenn ihr noch weiter leckere Rezepte möchtet, schaut doch mal bei Jennyisbaking vorbei.

Folge:

18 Kommentare

  1. Mai 4, 2019 / 12:33 pm

    Das sieht total lecker aus, werde ich gleich mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Susanne

  2. Marion
    Mai 4, 2019 / 2:55 pm

    Das ist ein richtig feines Dessert für den Sommer. Ich freu mich schon total auf die ersten regionalen Erdbeeren. Muss ich dann nachkochen. VLG Marion

  3. Mai 4, 2019 / 6:37 pm

    Liebe Meli,
    Du hast meinen Glauben an das Dessert wiederbelebt! Ich habe schon so lange Lust drauf, finde aber nur Rezepte für den thermomix. Und da mache ich immer einen großen Bogen drum.
    Die erdbeerzeit ist vollkommen meine Zeit, ich liebe das Obst so. Im Frühling kann es wegen mir alles nur mit Erdbeeren geben.
    Lass es dir schmecken ♥️
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

  4. Mai 4, 2019 / 8:26 pm

    Hallo Melanie, ich liebe Mascarpone, noch dazu mit Erdbeeren, Danke für das tolle Rezept plus die anschaulichen Food-Fotos plus Minzdeko – ich bringe dein Dessert sicher demnächst auch einmal auf den Tisch, es ist ja Erdbeerzeit. Mein Erdbeer-Sommer-Rezept geht ganz einfach, ja, ich habe spontan eins 🙂 von der Hand in den Mund essen, frisch, gleich beim pflücken…. liebe Grüße Bettina

  5. Mai 5, 2019 / 7:07 am

    Ich könnte mich von diesem Dessert alleine ernähren. Bald ist Erdbeerzeit! Auch wenn meine Erdbeeren erst im Sommer reif sind, freue ich mich schon sehr darauf!
    Alles Liebe
    Annette

  6. Mai 5, 2019 / 8:41 am

    Oh wie lecker! Da muss ich gleich mal in der Küche stöbern, was wir da haben. Das geht doch bestimmt auch mit Heidelbeeren… Ich liebe solche Rezepte, die relativ einfach sind, nicht unendlich viel Schnickschnack brauchen und trotzdem viel hermachen. Danke für die Inspiration!

  7. Mai 5, 2019 / 11:10 am

    Das klingt aber sehr lecker und bei deinen Fotos läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen. Traumhaft! Wir haben in 2 Wochen bei der Erstkommunion meiner Tochter die Familie zu Gast und werden das gleich mal ausprobieren. Danke für dein Rezept!

    lg
    Verena

  8. Mai 5, 2019 / 12:39 pm

    Seit es endlich gute Erdbeeren zu kaufen gibt, haben wir ständig welche zu Hause! Dein Rezept sieht köstlich aus, da könnt ich auch nicht widerstehen! Ich liebe die Erdbeerzeit!

    Liebe Grüße
    Jana

  9. Mai 5, 2019 / 1:35 pm

    Oh das hört sich super an und nun kommt ja auch die perfekte Zeit dafür. Ich reduziere eigentlich grundsätzlich den Zucker wenn ich ein Rezept ausprobiere, ist mir einfach meist zu viel. Gute Idee einfach ein eigenes Rezept zu kreieren 🙂

    Viele Grüße
    Isa

  10. Mai 5, 2019 / 2:41 pm

    Echt super ♡
    Mag es auch wenn man fur rezepte wenige Zutaten braucht.
    Und dieses Rezept war bestimmt sehr lecker .
    Lg:*

  11. Mai 5, 2019 / 5:22 pm

    Das probiere ich doch glatt mal aus, sieht mega lecker aus. LG Romy

  12. Mai 5, 2019 / 7:00 pm

    Das Rezept ist ja wirklich leicht, klingt aber wirklich lecker! Frische Früchte sind immer sehr lecker.
    Liebe Grüße
    Tanja

  13. Mai 5, 2019 / 9:42 pm

    Hmmm,
    ein Rezept ganz nach meinem Geschmack. Und das Beste…das ganze geht auch low carb. Genau richtig für die kommende Erdbeerzeit.
    Liebe Grüsse an Dich!
    Sandra

  14. Mai 10, 2019 / 6:00 pm

    Boah das sieht mega lecker aus! Mein Mann liebt Erdbeeren und unsere kleine Maus scheint das direkt geerbt zu haben… Wäre doch bestimmt ein super Geburtstags-Dessert für den Herzmann?!

    Viele Grüße aus Köln,
    Katharina von http://www.windelnundworkouts.de

  15. Mai 10, 2019 / 7:14 pm

    Ich habe meine Ernährung nach WW (ehemals Weight Watchers) umgestellt und damit inzwischen schon 20,9 Kilo verloren, aber bei deinem Rezept könnte ich direkt schwach werden.
    Vielleicht ersetze ich einen Teil der Mascarpone durch Skyr oder Magerquark, damit es nicht ganz sooo gehaltvoll ist..
    Liebe Grüße, Cristina

  16. Mai 13, 2019 / 5:15 am

    Liebe Melanie,

    das sieht super lecker auch! Ich finde es klasse, dass Du da Dein eigenes Dessert gezaubert hast. Ich denke, da das Rezept wirklich einfach ist, muss ich das auch mal ausprobieren. Vielen Dank dafür! 🙂

    Liebe Grüße,

    Tabea

  17. Mai 17, 2019 / 7:06 pm

    Hmmm das sieht total lecker aus, allein beim Anblick schon läuft mir das Wasser im Mund zusammen ^^ Vor allem die Kombination aus Erdbeere und Mascarpone klingt absolut verlockend. Wird definitiv ausprobiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere


Etwas suchen?