Liebesbrief an mein Kind – Warum du mein kleines Monsterchen bist

Liebesbrief an mein Kind – Warum du mein kleines Monsterchen bist

Werbung/Verlinkung

Einen Liebesbrief an mein eigenes Kind zu schreiben kann doch nicht so schwer sein…dachte ich. Aber wie beschreibt man Gefühle, die man kaum beschreiben kann? Als ich von der Blogparade von Vaterfreuden hörte, wollte ich gleich drauf loslegen. Und dann habe ich erst gemerkt, wie schwer es ist seine Gefühle schriftlich auszudrücken. Ich glaube meinen letzten Liebesbrief habe ich mit 16 geschrieben. Ich fand die Idee aber zu gut, um einfach aufzugeben. Denn für jeden Liebesbrief spendet Vaterfreuden 1 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk. Abgesehen davon…wie schön ist es, wenn mein Sohn diesen Brief irgendwann zu lesen bekommt! Wenn ihr noch mehr über mich und meinen Sohn erfahren möchtet, lest doch mal die 1000 Fragen an mich selber. Viel Spass beim Lesen.

 

 

Photo by Bruce Hong on Unsplash

 

Liebesbrief an Liam

 

Mein kleines Monsterchen,

ich habe viele Kosenamen für dich, meistens wirst du Pupsi genannt, warum auch immer. Momentan passt Monsterchen allerdings besser :-). Warum verrate ich dir gleich.

 

Der erste Schrei

Schon bei deiner Geburt hast du mich geärgert, denn du wolltest einfach nicht aus meinem Bauch. Übrigens versuchst du auch jetzt, mit deinen 4 Jahren, noch immer zurück in meinen Bauch zu krabbeln. Du denkst nämlich mein Bauchnabel wäre der Ausgang gewesen und da muss es doch auch wieder rein gehen :-). Ganze 22 Stunden hat deine Geburt gedauert. Mit Komplikationen und einem Papa, der 5 Minuten vor Schluss noch umgekippt ist und das Zimmer verlassen musste. Somit gab es, abgesehen von all den Ärzten und Hebammen, nur dich und mich als du mich das erste von vielen noch folgenden Malen angeschrien hast.

Dieses Gefühl dich nach der langen Zeit zu sehen war unglaublich, der erste Kuss unvergesslich. Wie ist es nur möglich, dass wir  etwas so vollkommenes und schönes erschaffen haben?  Und wie kann es sein, dass mein Herz in dem Moment deiner Geburt nicht mehr mir allein gehörte?

 

Du und ich

Die Bindung zwischen uns war von Anfang an groß. Größer als alles, was ich bis dahin kannte. Und das ist sie bis heute geblieben. Ich kenne jeden Blick von dir, jeden Gesichtsausdruck, weiss immer was du denkst oder was du dir gerade für einen Quatsch ausdenkst. Du bist der einzige Mensch, der mich richtig auf die Palme und im nächsten Moment zu einem Lachanfall bringen kann. Ich bin immer die Erste, der du etwas zeigen möchtest. Die Erste, der du erzählst, wenn etwas passiert ist. Die Erste, in deren Arme du dich kuschelst, wenn es dir schlecht geht. Ich bin und bleibe deine Mama. Und du mein Pupsi, mein Monsterchen.

 

Du bist wunderbar

Jetzt verrate ich dir, warum du mein kleines Monsterchen bist. Du bist für mich das Beste auf der Welt, das Kostbarste, was ich besitze. Du bist unglaublich empathisch, tröstest deine Freunde und bist immer der Erste wenn jemand Hilfe braucht. Du bringst mich zum lachen, jeden Tag. Ich habe in meinem ganzen Leben noch mit niemandem soviel gelacht wie mit dir. Aber das wirklich Besondere an dir ist dein starker Charakter.

Du weisst schon jetzt ganz genau, was du willst und was du nicht willst. Du müsstest dich sehen, wenn du dich vor mir aufbaust, deine kleinen Händchen in deine Hüften stemmst und mir wütend erklärst, was dich gerade so sauer macht. Du diskutierst wie ein Großer und möchtest immer das letzte Wort haben.

Du verfolgst deine Ziele. Wenn du etwas noch nicht schaffst oder kannst, übst du solange, bis es dir gelingt. Und dann rennst du freudestrahlend auf mich zu und bist so stolz über deine Leistung. Aber nicht so stolz wie ich. Ich platze fast vor Stolz, wenn ich jedenTag erneut sehe, zu welch tollem Menschen du dich entwickelst.

Natürlich, du hast deinen eigenen Kopf und du gehst keinem Streit aus dem Weg. Aber genauso schnell bist du auch bereit, dich wieder zu vertragen. Du kannst es überhaupt nicht haben, wenn ich sauer auf dich bin und bist dann so zuckersüss, bis ich einfach nicht mehr böse sein kann. Und genau darum bist du mein kleines Monsterchen, weil du bist wie du bist, mal laut, mal leise, mal böse, mal lieb, aber immer bist du dabei du selbst, ein kleines herzensgutes Kerlchen. Eben mein Monsterchen.

 

Liebesbrief

 

Meine Liebe zu dir

Liebe ist ein großes Wort. Für vieles kann man Liebe empfinden. Auch für viele verschiedene Menschen. Aber nichts ist vergleichbar mit der Liebe einer Mutter zu ihrem Kind. Meine Liebe zu dir ist grenzenlos, unantastbar und wird nie vergehen. Sie ist unbeschreiblich und nicht in Worte zu fassen. Wenn du irgendwann selber Kinder hast, wirst du verstehen, was ich meine.

Ein Lächeln von dir reicht, um einen schlechten Tag in einen guten Tag zu verwandeln. Eine Umarmung und ein Kuss von dir reichen, um mir die größte Freude zu bereiten. Und ein ,,Mama, du bist die Beste, die ich habe und ich habe dich lieb bis ins Universum und zurück und bis zum Fernseher und bis zur Mülltonne”, (ja, das sagst du wirklich so :-)) ist das Allerschönste. Auch ein ,, Ich liebe dich über alle Herzen und Blumen” ist etwas, was ich nie vergesse und immer daran denke, wenn es mir schlecht geht.

 

Was ich dir wünsche

Ich wünsche dir, dass du deine Ziele weiter so verfolgst wie bisher. Dass du immer so glücklich bist wie jetzt. Ich wünsche dir aber auch kleine Stolpersteine, die dich im Leben weiterbringen, wenn du sie überwunden hast. Und solltest du einmal doll hinfallen, bin ich da und hebe dich auf.

Fehler sind dazu da gemacht zu werden. Also mache Fehler und lerne aus ihnen.

Lasse dir niemals sagen, dass du etwas nicht kannst. Versuche es und gib nicht auf. Ich werde dabei immer hinter dir stehen.

Ich wünsche dir Menschen, die dich lieben und nehmen wie du bist. Ich wünsche dir eine tolle Frau ( oder auch einen tollen Mann, wer weiss das schon ) an deiner Seite. Und dann wünsche ich euch so ein Kind, wie ich es bekommen habe. Einzigartig, verrückt und einfach wunderbar.

Bleib so ein starker Mensch wie jetzt. Doch egal, wie du dich noch entwickeln wirst, ich bin immer für dich da und werde dich immer lieben. Bis ins Universum und bis zum Fernseher und bis zur Mülltonne :-).

Deine Mama

 

Liebesbrief

 

Jetzt ist mein Liebesbrief länger geworden als ich dachte. Und ich hätte noch soviel mehr zu sagen. Aber das würde den Rahmen sprengen. Habt ihr schon mal einen Liebesbrief an euer Kind geschrieben? Oder macht ihr selber bei der Blogparade mit? Falls ja, hinterlasst mir gerne euren Link in den Kommentaren. Ich fände es schön, wenn wir uns gegenseitig verlinken würden. Dann können meine Leser noch mehr schöne Liebesbriefe lesen.

Folge:
Teilen:

29 Kommentare

  1. September 21, 2018 / 5:35 am

    Was für eine schöne Idee! <3 Ich stelle es mir vor allem schön vor, wenn das kleine Monsterchen mal älter ist und lden Brief lesen und verstehen kann.
    Auch das Bild von euch zwei ist wirklich süß!! Danke für diesen berührenden Beitrag!!
    Ganz liebe Grüße
    Julie von julie-en-voyage.com

  2. September 21, 2018 / 5:37 am

    Wunderschön zu lesen dein Liebesbrief! Tolle Aktion finde ich. Ich müsste ja 4 schreiben und ich glaube nicht das meine Grossen erfreut wäre so etwas zu lesen im Internet. Dann weiterhin ganz viel Spaß und Glück mit deinem Kleinem.

    LG aus Norwegen
    Ina

  3. September 21, 2018 / 5:49 am

    Wow! Wunderschön!
    Ich habe zwar selbst keine Kinder, aber die Gefühle, die Du da zum Ausdruck bringst, berühren mich sehr.

  4. September 21, 2018 / 6:02 am

    Ich kann dich total verstehen, dass dir das Gefühle aufschreiben am Anfang schwer gefallen ist. Ich finde esw ist total schwierig diese großen Gefühle in worte zu fassen. Aber ich finde, dir st das super gelungen, und in vielem finde ich mich und meinen Sohn wieder 🙂 Die Blogparade ist eine tolle Aktion!
    LG
    Hannah

  5. September 21, 2018 / 8:22 am

    Tolle Idee die Blogparade. Dein Liebesbrief an Liam ist einfach nur wundervoll und berührend. Auch das Bild von Dir und Liam ist einmalig schön.
    Alles Liebe
    Annette

  6. Marion
    September 21, 2018 / 8:33 am

    Das ist eine nette Idee für eine Spende. Ich spende im Abo an die österreichische Kinderkrebs Hilfe im St. Anna Spital. Aber das wär echt auch was für Österreich.

  7. September 21, 2018 / 8:43 am

    Tolle Idee und so ein süßer Brief! Kann mir vorstellen, dass es erst schwierig war, die Gefühle auf “Papier” zu bringen. Aber wie du schon sagst, meist ist es dann so, dass da noch so viel mehr kommt, was man zu sagen hätte. Ich finde, dass es eine tolle Spendenaktion ist 😉

  8. September 21, 2018 / 12:44 pm

    Mein Gott was für eine herzerwärmende Idee! Dein Artikel hat mich wirklich berührt. Ein einmaliges Geschenk an deinen Sohn.

    Liebe Grüße,
    Lina von https://www.petitchapeau.de/

  9. September 21, 2018 / 1:17 pm

    Hallo Melanie,
    was für eine süße Idee 🙂
    Ich drücke dir die Daumen, dass sich deine guten Wünsche für dein Kind bewahrheiten…
    Eigentlich sollte man sowas für sich und seine Familie auch machen, was man schreibt wird in der Regel wahr…
    liebe Grüße
    Bettina

  10. September 21, 2018 / 1:24 pm

    Was für eine wunderschöne Idee. Ich glaube Dir, dass es nicht einfach war die richtigen Worte zu finden, aber das Ergebnis ist wirklich toll geworden!

    Viele Grüße
    Isa von  lustloszugehen

  11. September 21, 2018 / 1:38 pm

    Ein schöner Liebesbrief und eine echt tolle Idee ist das. Ich bin selber gerade Mami geworden und kann total nachvollziehen, das man sein ganzes Glück und die Liebe nur schwierig in Worte fassen kann.
    Liebe Grüße Julia
    http://www.juliamalia.de

  12. Katja
    September 21, 2018 / 2:32 pm

    Das ist eine tolle Aktion, finde ich. Obwohl es dir am Anfang schwer gefallen ist, alles in Worte zu fassen, ist der Brief sehr, sehr schön geworden. Das Bild von euch beiden ist super süß 🙂

  13. September 21, 2018 / 3:06 pm

    Hallo,

    genauso sollte es sein. Die Kinder müssen hören und spüren das wir sie lieb haben und unheimlich stolz auf sie sind.
    Diese Motivation und Sicherheit trägt unsere kleinen durch ihr Leben. Ich kann meinem Sohn auch nicht oft genug sagen das ich Stolz auf ihn bin und das ich ihn unglaublich toll finde.

    Liebe Grüße
    Blog-Pirat
    https://blog-pirat.com

  14. September 21, 2018 / 6:04 pm

    Wow, welch berührender, toller Brief! Chapeau!
    Ich glaube, selbst wenn ich keine Mutter wäre, würde ich bei diesen Zeilen Gänsehaut bekommen ….

    Ich wünsche Euch weiterhin alles, alles Gute!

    Liebe Grüße,

    Doris von https://diegutelaune.com

  15. September 21, 2018 / 6:34 pm

    ich finde diese Aktion einfach wundervoll! und du hast auch einen so süßen, kleinen Schatz – die Bindung zwischen Mama und Kind scheint immer wieder eine ganz besondere zu sein und unzertrennlich 🙂

    alles Liebe,
    Eden

  16. September 21, 2018 / 6:36 pm

    was für wundervolle Worte du getroffen hast meine Liebe Melanie 🙂
    ich kann mir nur wünschen, dass jedes Kind so eine tolle Mama hat! dieses Aktion vom Deutschen KInderhilfswerk ist auch eine richitg schön!!!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  17. September 21, 2018 / 9:24 pm

    Ohh das ist so, so wunderschön, mir geht mein Herz total auf! Es ist oft wirklich schwierig, all die Gefühle in Worte zu fassen. Wenn man nämlich zu sehr darüber nachdenkt, kommt man etwas in Strudeln. Aber wenn man seinen Kopf ausschaltet, und ganz auf sein Herz hört, dann kommt so ein wunderbarer Brief wie deiner zustande. Dein Kleiner wird sicherlich, wenn er dann später deine Zeilen ließt, richtig glücklich darüber sein <3

    Liebe Grüße
    Alina
    http://www.blackbeachchair.com

  18. September 22, 2018 / 6:00 am

    Den Brief hast du richtig toll geschrieben. Man merkt wie das kleine Monsterchen dir am Herzen liegt. Ich stelle mir wirklich vor dass sowas zu schreiben einen zum Grübeln bringt und es nicht einfach mal so heruntergeschrieben werden kann.

    LG
    Julia von https://www.meinzauberplatz.de

  19. September 22, 2018 / 9:18 am

    Awww, was für ein süßer Brief. Dafür, dass du anfangs Schwierigkeiten hattest, ihn zu schreiben, ist er verdammt gut geworden. Oder vielleicht gerade deshalb ;-D Deine Worte haben mich jedenfalls sehr berührt, danke dass du dieses Erlebnis mit uns teilst.

  20. September 22, 2018 / 3:03 pm

    Schön dass Du dabei bist, das freut mich so sehr, weil Du mir doch schon sehr ans Herz gewachsen bist, ohne Dich persönlich zu kennen. Toller Brief, da steigen einem schon die Tränen in die Augen. Sehr schön! Und dann das Bild mit Liam! Hachz.

    Lieben Gruß, Bea.

  21. September 23, 2018 / 4:32 pm

    Wow, ich finde deinen Brief total schön und dein Sohn sicher auch, wenn er in ein paar Jahren lesen kann 🙂 Ich wünsche mir, dass ich in einigen Jahren auch so für mein Kind empfinden werde. Dein Text ist echt bewegend geschrieben.
    Super Aktion auch vom Ersteller der Blogparade 🙂
    LG Denise

  22. September 23, 2018 / 6:00 pm

    Nein, habe ich noch nicht, einen Liebesbrief an mein Kind geschrieben. Dein Brief ist aber sehr emotional. Packe in eine Timekapsel und in ein paar Jahren darf diese dann geöffnet werden. Da wird er staunen. Viele Grüße Birgit

  23. September 23, 2018 / 6:05 pm

    Hallo Melanie,
    das ist so eine herzerwärmende Idee! Ich bin mir sicher, dass sich dein Sohn darüber eines Tages sehr freuen wird 🙂 Dein Blog ist so voller Liebe, das ließt man einfach gerne.

    Viele Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

  24. September 23, 2018 / 7:11 pm

    Wow was für eine tolle Idee und was für ein berührender Brief. Ich weiß gar nicht, was ich sonst noch dazu sagen soll.

    Gruss
    Natascha

  25. September 23, 2018 / 8:10 pm

    Liebe Melanie,

    eine wunderbare Idee und mit so viel Liebe geschrieben! Ganz, ganz toll.
    Schön, dass du das hier teilst – ist ja schon sehr persönlich 🙂

    Liebste Grüße,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

  26. Britta
    September 23, 2018 / 8:35 pm

    Eine schöne Sache! Ich selbst habe das noch nicht gemacht, aber ich sage meiner Tochter jeden Tag mehrmals, wie lieblichste habe…
    Liebe Grüße,
    Britta von http://www.fulltime-mami.blogspot.de

  27. September 23, 2018 / 8:57 pm

    Wirklich sehr schöne Idee und der Brief ist wirklich toll geworden. Wenn dein Sohn Lesen kann wird er sich sicher über diesen Brief freuen.

    LG Jasmin

  28. September 30, 2018 / 10:17 am

    Eine wunder wunderschöne Idee und eine wirklich toller Brief, voller Liebe und Emotionen. ❤️ Ich überlege noch, ob ich auch mitmache. Es ist einfach eine so tolle Sache.

    Viele liebe Grüße Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere


Etwas suchen?