Vinyl oder Laminat: Vor- und Nachteile der beliebten Bodenbeläge

Vinyl oder Laminat Sponsored Post

Vinyl oder doch lieber Laminat? Vor 2 Jahren standen wir vor genau dieser Frage. Damals haben wir ein Haus gekauft und wollten es komplett selber renovieren. Wir hatten einige Ansprüche an unseren neuen Boden und so habe ich Stunden damit verbracht im Internet zu googeln welcher Boden besser für uns geeignet wäre. Leider habe ich so gut wie keine echten Erfahrungberichte gefunden.

Letztendlich haben wir uns für einen der beiden Bodenbeläge entschieden und es nicht bereut. Welcher das ist, wo wir ihn gekauft haben und welche Vor- und Nachteile sowohl Vinyl als auch Laminat haben, verrate ich euch hier.

Auf die Ansprüche kommt es an…

Um euch für einen Bodenbelag entscheiden zu können, müsst ihr euch überlegen, was euch wichtig ist. Welche Anforderungen muss er erfüllen? In welchem Raum soll er verlegt werden?
Uns war besonders wichtig, dass der Boden nicht zu kalt und unempfindlich ist. Mit zwei Kindern und einem Hund muss er schon was aushalten können. Genau nach diesen Merkmalen haben wir für unseren Bodenbelag gesucht.


Welche Vorteile hat Vinylboden?

Vinylböden gibt es in vielen unterschiedlichen Designs und Varianten. Von Steinoptik über Fliesenoptik bis Holzoptik. In diesem Punkt hat der Vinyl klar die Nase vorn.
Auch was die verschiedenen Varianten angeht, punktet der Vinylboden. Im Gegensatz zu Laminat kann ein Vollvinyl sogar in der Dusche verlegt werden und ist somit für Feuchträume die eindeutig bessere Wahl. Laminat besteht zu einem gewissen Anteil aus Holz und dieses quillt bekanntermaßen schnell bei Feuchtigkeit.
Ist man zudem in der Aufbauhöhe eingeschränkt, zB. durch Türen oder Zargen, wäre ein Klebevinylboden eine gute Lösung. Diesen gibt es schon ab einer Höhe von nur 2mm. Aber auch der Klickvinyl hat mit 4-5mm eine gerine Dicke.

Sowohl Laminat als auch Vinyl sind strapazierfähig und pflegeleicht. Wobei der Vinyl im Gegensatz zum Laminat wasserfest ist.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Vinyl zu den elastischen Bodenbelägen gehört und somit gelenkschonend ist. Außerdem ist er fußwarm und leise.

Das Verlegen von Klickvinyl ist sauber, staubfrei und leise. Man benötigt keine Säge, lediglich einen Cutter. In vielen Vinylböden ist sogar schon eine Trittschalldämmung integriert, so dass eine zusätzliche Dämmung unnötig ist.

Welche Nachteile hat Vinyl?

Tatsächlich hat der Vinylböden nicht viele Nachteile. Auf dem Markt gibt es allerdings einige billige Importprodukte, diese können gesundheitsschädigende Weichmacher enthalten. Darauf sollte unbedingt geachtet werden. Außerdem ist Vinyl teurer als Laminat.

Ein weiterer Nachteil ist, dass der Klebevinyl schwer zu entfernen ist. Dies kann man mit einer Klebefolie oder einer Trittschalldämmung verhindern.
Beim Klickvinyl muss auf einen ebenmäßigen Untergrund geachtet werden sonst können sich die Klickverbindungen lösen.

Vinyl oder Laminat

Welche Vorteile hat Laminat?

Auch den Laminat bekommt man in vielen verschiedenen Designs, wenngleich es beim Vinyl eine noch größere Auswahl gibt. Dafür ist er insgesamt aber auch etwas günstiger als Vinyl.

Laminat ist ein Hartboden und sehr robust. Daher ist er besonders gut geeignet wenn ihr schwere Möbel stellen möchtet. Zudem ist er sehr kratz- und stoßfest.

Will man einen pflegeleichten Boden haben ist man beim Laminat richtig. Man kann ihn fegen, saugen und wischen. Allerdings darf nicht zuviel Wasser genommen werden. Wie schon weiter oben erwähnt quillt Laminat sonst mit der Zeit auf.

Das Verlegen geht genauso leicht wie beim Klickvinyl. Die Elemente werden einfach ineinander geklickt.


Welche Nachteile hat Laminat?

Ein großer Nachteil von Laminat ist die Empfindlichkeit auf Feuchtigkeit. Somit ist er nicht für feuchte Räume, wie zB. ein Badezimmer, geeignet.

Im Gegensatz zum Vinyl ist der Laminat lauter und benötigt unbedingt eine Trittschalldämmung. Gerade in Mietwohnungen spielt dieser Punkt eine besondere Rolle. Sonst ist der Ärger mit Nachbarn vorprogrammiert.

Ein weiterer Nachteil ist die Dicke von Laminatböden. Er fängt bei 6mm an und bietet somit weniger Spielraum als ein Vinylboden.

Laminat ist eher kalt und kann keine Wärme speichern. Wer es also wärmer mag und lieber ohne dicke Socken oder Hausschuhe läuft sollte dies beachten.



Lesetipp: Einrichtungsfehler: Interior No-Gos + wie man sie vermeidet


Vorteile VinylVorteile Laminat
Sehr strapazierfähig und abriebfest Günstiger Bodenbelag
Geräuscharm, leiser BodenHoch strapazierfähig, sehr abriebfest
FußwarmWeniger kratzanfällig da Hartboden
Gelenkschonend da elastischViele unterschiedliche Designs
Geringe AufbauhöheFür Fußbodenheizung geeignet
Wasserfest als VollvinylPflegeleicht
Verschiedene Verlegevarianten,
Klebe-und Klickvariante
Leichte Verlegung
Viele unterschiedliche DesignsLeicht entfernbar
Staubfreie und leise Verlegung
Besonders pflegeleicht,
kann nass gewischt werden
Für Fußbodenheizung geeignet
Je nach Variante integrierte Trittschalldämmung
Nachteile VinylNachteile Laminat
Kein NaturproduktKein Naturprodukt
Anfällig für Kratzer durch weiche OberflächeFußkalt, keine Wärmespeicherung
Verträgt keine starke HitzeLauter Boden, hoher Trittschall, hoher Raumschall
Klebevariante schwer entfernbarFeuchtigkeitsempfindlich, nicht für Feuchträume geeignet
Entsorgung nur in Verbrennungsanlage möglichIn billigen Importprodukten gesundheitsschädliche Zusätze möglich
Weichmacher möglich in BilligproduktenBenötigt immer eine Trittschalldämmung

Vinyl oder Laminat

Fazit

Wie ihr seht hat jeder der beiden Böden seine Vor- und Nachteile. Daher solltet ihr euch genau überlegen, welche Eigenschaften für euch die größten Rollen spielen und euch besonders wichtig sind.

Wollt ihr jetzt noch wissen für welchen Boden wir uns damals entschieden und wo wir ihn gekauft haben?
Wir haben fast im gesamten Haus Klickvinyl verlegt und ihn unkompliziert online bei Holzland bestellt und direkt nach Hause liefern lassen. Auch 2 Jahre später sind wir noch total begeistert.

Anders als beim Laminat hört man die Hundetapsen nur sehr leise und auch die Schritte der Kids sind deutlich geminderter als bei einem Laminatboden. Was mich sehr beeindruckt ist, dass der Vinyl tatsächlich absolut pflegeleicht ist. Das muss er mit Kindern und Hund auch sein.

Wir finden auch nicht, dass er kratzanfälliger ist als Laminat. Diesen Punkt der Liste können wir somit nicht bestätigen. Bei uns wird viel getobt und der Boden ist täglich mindestens 2,3 oder auch 68 Härteproben ausgesetzt. Bisher haben wir so gut wie keine Kratzer im Vinyl. Allerdings war unser Vinylboden schon deutlich teurer als Laminat. Das ist er aber auch wert!

Seid ihr Team Vinyl oder Laminat? Oder was ganz anderes? Erzählt mir gern von euren Erfahrungen.

*Fotocredit: Social Squares

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?