Weekly Post – DIY Zuckerpeeling, Blogroll and Gin Basil Smash Cocktail Recipe

Weekly Post – DIY Zuckerpeeling, Blogroll and Gin Basil Smash Cocktail Recipe

Jetzt ist es amtlich: der Sommer ist vorbei und meine Woche war leider begleitet von einer lästigen Kopfgrippe. Die Erste diesen Herbst. Hat es euch auch schon erwischt? Was mir bei Erkältungen oder Grippe immer am besten hilft, ist ein heißes Bad und ein kleines Verwöhnprogramm.  Darum habe ich heute ein schnelles aber effektives DIY für euch. Ich verrate euch mein liebstes Körperpeeling. Es ist ruckzuck gemacht und das Beste daran sind die natürlichen Zutaten. Für ein gutes Peeling braucht es nämlich keine teuren Produkte mit Unmengen an Inhaltsstoffen, die man sich nicht unbedingt auf die Haut schmieren möchte. Außerdem verrate ich euch ein tolles Rezept für einen leckeren Gin Basil Smash. Wer noch nicht probiert hat, muss es unbedingt nachholen. Und natürlich darf auch heute meine Blogroll nicht fehlen. In der der Blogroll stelle ich euch jede Woche interessante Beiträge anderer Blogger vor.  Viel Spass damit. 

 

 


 

DIY Zuckerpeeling Lavendel

Zutaten

  • Ein verschließbares Gefäß. Ich habe ein Einmachglas verwendet.
  • Zucker
  • Kokosöl
  • Aromaöl Lavendel
  • evtl. Lebensmittelfarbe rot und blau oder lila

Schüttet soviel Zucker in euer Glas/Gefäß bis man es noch gut schließen kann. Somit wisst ihr wieviel Zucker ihr braucht. Dann gebt ihr den Zucker in eine extra Schüssel. Das Kokosöl entweder im Wasserbad schmelzen oder alternativ in der Mikrowelle. Dann mit dem Zucker vermischen, ein paar Tropfen Lavendelöl hinzufügen und gut verrühren. Um eine schöne Farbe zu bekommen, Lebensmittelfarbe tropfenweise hinzugeben.

Mit einem hübschen Etikett oder einem schönen Anhänger ist es das perfekte Mitbringsel. Weitere DIY Peelings findet ihr im Beitrag Peelings – Was können sie? Welche verschiedenen Arten gibt es?

Und falls ihr euch Gesichtsmasken selber machen möchtet schaut doch mal in DIY – Gesichtsmasken selber machen.

 

Zuckerpeeling Lavendel

 


 

Zitat der Woche

Das Geheimnis der Liebe besteht darin, die Person auch dann noch zu wollen, wenn man sie schon hat.

 

 

Gin Basil Smash Cocktail

Basilikum in einem Cocktail??? Das war meine erste Reaktion als mein Freund mir dieses durchaus interessant aussehende Getränk vor die Nase stellte. Aber wie heisst es so schön: Probieren geht über studieren!

Zutaten

  • 2 cl Zitronensaft
  • 2 cl Zuckersirup
  • 4 cl Gin
  • 12 Blätter Basilikum
  • Eiswürfel

Gebt alle Zutaten, auch die Eiswürfel,  in einen Shaker und schüttelt kräftig durch. Nun den Cocktail über ein Sieb ausschütten, damit der Basilikum nicht mit ins Getränk flutscht. Frische Eiswürfel dazu, etwas Deko und fertig!

 

Blogroll

Gin Basil Smash

 

 

Blogroll

  1. Kennt ihr schon die Schuhtrends für diesen Herbst? Wenn nicht schaut bei Avaganza vorbei. Hier ist ein toller Beitrag dazu – Der große Fashiontalk – Schuhtrends für Herbst und Winter 2018/2019.
  2. Wenn ihr mehr zum Thema Mikronährstoffe wissen möchtet, hat Tina von Liebe was ist einen schönen Beitrag für euch – Supplemente in den 30ern-Diese Mikronährstoffe unterstützen unsere Schöhnheit, das Immunsystem und den Stoffwechsel.
  3. Ein tolles DIY passend zum Herbst gibt es bei tantedine – Hagebuttenkranz DIY für den Herbst
  4. Zum Schluss noch ein einfaches aber echt leckeres Rezept von Eileen – Blätterteigkugeln gefüllt mit Banane-Nutella.

 

 

Habt ihr auch schon eine Blogroll gemacht? Ich entdecke immer so tolle Beiträge und finde die kann man ruhig auch mit seinen Lesern teilen. Wie seht ihr das? Und was sagt ihr zu meinem DIY?

Folge:
Teilen:

13 Kommentare

  1. September 30, 2018 / 7:29 am

    Das Zucker Peeling ist ja super, danke für die tolle DIY Idee! Das ist auch gleichzeitig ein super Geschenk für bestimmte Anlässe (es ist ja quasi schon bald wieder Weihnachten ;)).

    Auch das Cocktail Rezept kommt gerade recht, denn mein Freund ist 1. Leidenschaftlicher Gin Trinker und 2. Ehemaliger Barkeeper. Da werden wir bestimmt bald mit deinem Rezept mal ein wenig herumexperimentieren 😀 Also er, ich bin dann fürs Verkosten zuständig ?

    Liebe Grüße, Kay
    http://www.twistheadcats.com

  2. September 30, 2018 / 11:48 am

    So ein Zuckerpeeling ist toll! Mache das auch sehr gerne, aber ohne Lebensmittelfarbe ? vielleicht probiere ich das demnächst aber auch mal aus ?
    Liebe Grüße
    Nessi

  3. September 30, 2018 / 1:16 pm

    Das klingt ja toll. Ich liebe Lavendelduft und das Peeling klingt super. Vielen Dank für dieses tolle DIY. Die Peelings sind auch zum Verschenken sicherlich toll.

    Liebe Grüße,
    Diana

  4. September 30, 2018 / 3:14 pm

    ohh das is ja eine coole DIY-Idee liebe Melanie! v.a. dass man die Peelings auch mit verschiedenen Noten je nach “Geschmack” verfeinern kann 🙂
    sicher auch eine mega Geschenkidee!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. September 30, 2018 / 3:15 pm

    solche DIY’s finde ich immer mega cool! nicht nur, weil man genau weiß, was drinnen ist und dass eben keine unnötigen Zusatzstoffe dabei sind 🙂
    das Lavendel-Peeling wäre total mein Ding! ich liebe Lavendel!

    alles Liebe,
    Eden

  6. September 30, 2018 / 3:53 pm

    hei melanie!
    ich hoffe du bist wieder fit & gesund! Ich blieb bis auf Halsschmerzen diesen Sommer/ Herbst zum Glück verschont!
    Dein DIY fürs Lavendelpeeling finde ich klasse, das teste ich heute abend gleich aus!
    wünsche dir noch einen tollen Sonntag!
    alles liebe, melanie

  7. September 30, 2018 / 4:43 pm

    Eine Freundin hat mir selbstgemachtes Zucker Lavendel Peeling geschenkt und ich habe es geliebt! Danke für das “Rezept”.
    Liebe Grüße,
    Emilie

  8. September 30, 2018 / 4:50 pm

    Das Peeling hört sich super an! Habe gerad auch eins gemacht und es ist eine so tolle Geschenkidee! Ich habe eine andere Duftnoten genommen, aber werde Lavendel auch mal probieren! Danke dir!

  9. September 30, 2018 / 7:07 pm

    Dieses Peeling muss ich unbedingt ausprobieren! Danke für’s Teilen! Bisher habe ich meine Masken/Peelings immer aus Aktivkohle und Heilerde gemacht. Auch toll! Sieht aber nicht so schön aus ?

  10. September 30, 2018 / 7:37 pm

    Das Zuckerpeeling mit Lavendel ist ja ganz toll! Das wäre schon das perfekte Weihnachtsgeschenk für Freundinnen. Abgesehen davon bin ich von dem Lavendelduft alleine schon überzeugt. Ich bin nämlich ein großer Lavendelfan. Vielen lieben Dank für deine super Anleitung.

    lg
    Verena

  11. September 30, 2018 / 8:43 pm

    Liebe Melanie,

    das Peeling ist ja mal der Knaller 🙂 Ich mag solche DIY‘s 🙂 & schön, dass du andere Beiträge vorgestellt hast. Eine schöne Idee!

    Liebste Grüße,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

  12. Marion
    Oktober 1, 2018 / 7:37 am

    Eine wirklich schöne Geschenkidee! Das werde ich einmal ausprobieren. LG Marion

  13. Oktober 1, 2018 / 2:43 pm

    Das Lavendel Zuckerpeeling klingt nach einem tollen Mitbringsel! Werd mir das auf jeden Fall merken 😉
    Und wie einfach, aber genial klingt das Blätterteig Rezept gefüllt mit Nutella und Banane!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere


Etwas suchen?