Weekly Post – Von Freundschaften und Familie

Weekly Post – Von Freundschaften und Familie

Weekly Post

 

Und schon wieder ist die Woche rum und es ist Zeit für einen neuen Weekly Post. Heute einen Tag verspätet, da mein Bruder und ich gestern unseren Geburtstag gefeiert haben.  Habt ihr auch so Wochen, die von oben bis unten vollgepackt sind? Meine Woche war so. Mein Papa hatte Geburtstag und gestern mein Bruder und ich. Und zack ist man wieder 1 Jahr älter. Überhaupt habe ich das Gefühl die Zeit rast nur so dahin. Eben habe ich noch an meinen Neujahrsvorsätzen gefeilt und jetzt geht schon die Weihnachtsplanung los. Geht es euch auch so, dass die Zeit so schneller umgeht je älter man wird? Heute geht es um Freundschaften und Familie, Geburtstage und was mir wirklich wichtig ist.

 

Was mich geärgert hat – Freundschaften, die keine sind

Letztens habe ich einen Artikel über Freundschaften gelesen und die verschiedenen Typarten. Da war die Rede von einer Vampirfreundin. Das sind Freundinnen, die einem sozusagen die Energie aussaugen. Die nur nehmen aber nicht geben. Sie melden sich, wenn es ihnen schlecht geht oder sie etwas von einem wollen. Umgekehrt sind sie aber nicht für einen da.

Genau so eine Freundin habe ich. Es hat mich diese Woche zum wiederholten Male extrem geärgert, dass sie mich immer wieder um den Finger gewickelt hat und besonders, dass ich das habe mit mir machen lassen. Diese Woche hat sie den Bogen aber überspannt und ich habe beschlossen, mich lieber von dieser Freundin zu trennen als mich weiter von ihr runterziehen zu lassen. So schade ich es finde, aber so hat eine Freundschaft für mich keinen Sinn. Habt ihr auch eine Freundin, die euch den Nerv und die Energie raubt? Was macht ihr dagegen?

 

 

Was mich gefreut hat – Freunde und Familie

Da ich ein totaler Familienmensch bin, hat mich diese Woche der Geburtstag meines Papas gefreut. Natürlich nicht, dass er älter geworden ist :-). Sondern dass man mit der ganzen Familie einen schönen Tag zusammen verbringt, zsammen isst, lacht und erzählt. Ich verbringe sehr viel Zeit mit meiner Familie. Aber alle zusammen zu bekommen ist immer schwierig. Umso schöner ist es dann, wenn es klappt.

Das Zweite, worüber ich mich sehr gefreut habe, sind meine tollen Freunde, die mir einen richtig schönen Geburtstag geschenkt haben. Gute Freunde sind so wichtig und diese Freundschaften sollte man immer besonders pflegen.Ich bin unglaublich dankbar solch gute Freunde zu haben.

 

Mein Highlight der Woche

Am Samstag haben wir auf dem Oktoberfest in unserem Ort in meinen Geburtstag gefeiert. Und endlich konnte ich mein neues und vorallem erstes Dirndl ausführen. Ich habe mich richtig wohl gefühlt, obwohl ich ja Kleider sonst nicht so an mir mag. Wir haben viel getanzt und gelacht und solche Abende laden mir meinen Akku immer für Wochen wieder auf :-).

Am Sonntag hat mein Sohn dann einen tollen Geburtstagstisch für mich vorbereitet ( mit Hilfe der Oma :-)) und mir ein richtig süßes Ständchen gesungen. Hach, was war ich stolz. Und als er und mein Freund dann mit tollen Blumen vor mir standen wusste ich, ich habe alles richtig gemacht mit meinen beiden Männern.

 

 

 

Zitat der Woche Wahre Freunde sagen hinter deinem Rücken Gutes und das Schlechte ins Gesicht.

 

 

Blogposts of the week

  1. Bei Sarah von vintage diary habe ich ein schönes Rezept für eine Gemüserolle entdeckt.
  2. Einen guten Beitrag für alle Mütter zum Thema Mama-Bashing habe ich bei Britta entdeckt.
  3. Eine sehr schöne und schnell zu machende Tischdekoration habe ich bei Birgit entdeckt. Schaut mal vorbei.

 

 

Wie war eure Woche? Habt ihr was schönes erlebt? Und was sagt ihr zum Thema Freundschaft? Sollte man Freundschaften beenden, wenn sie einem nicht gut tun?

Folge:
Teilen:

10 Kommentare

  1. September 24, 2018 / 1:09 pm

    Hallo Melanie! Herzlichen Glückwunsch noch nachträglich zum Geburtstag. Schon wieder ein Jahr älter, da geht tatsächlich mit jedem Jahr das dazu kommt schneller. Und ja, ich habe eine Freundin, die mich manchmal den letzten Nerv kostet. Was ich dagegen tue? Nix! Ich nehme sie so wie sie ist (mittlerweile). Danke für’s verlinken!! Viele Grüße Birgit

  2. September 24, 2018 / 1:10 pm

    Ja das kenne ich, manche Wochen sind echt so voll gepackt, dass man die Dinge auch gar nicht richtig genießen kann.
    Und ja, kenne leider auch eine Vampirfreundin. Habe auch lange gebraucht, den Schlussstrich zu ziehen, aber du wist merken, auf die Dauer lebst du damit besser 🙂
    Eine schöne Woche wünsch ich dir!
    LG Petra
    https://www.kirschbluetenblog.at

  3. September 24, 2018 / 8:17 pm

    Liebe Melanie,

    erst einmal: alles Liebe nachträglich 🙂
    Das mit der Vanpirfreundin kenne ich übrigens auch – da sollte man sich definitiv trennen. Es ginge eh nicht auf Dauer gut und zieht einen selbst nur viel zu sehr runter.

    Liebste Grüße,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

  4. September 24, 2018 / 9:23 pm

    Meine Liebe,

    das mit den Freundschaften kenne ich gut. Bei mir sind deshalb sehr viele in den letzten Jahren in die Brüche gegangen, weil ich mich nicht mehr ausnutzen lassen will.

    lg
    Verena

  5. September 25, 2018 / 6:34 am

    Wie schön, ich liebe Familienfeiern auch sehr. Am Wochenende habe ich ganz entfernte Verwandte getroffen, die ich vielleicht alle 10 Jahre sehe. Das war toll!

  6. September 25, 2018 / 7:06 am

    Alles Gute noch nachträglich! 🙂
    Das Thema Freundschaften finde ich auch sehr schwierig. Leider gibt es wirklich viele “Vampir-Freundinnen” und auf Dauer hat das echt keinen Wert, wie ich finde. Es ist echt schwierig eine richtig gute Freundin zu finden aber die Hoffnung stirbt zuletzt! 🙂

    Liebe Grüße,
    http://www.ChristinaKey.com

  7. September 26, 2018 / 4:29 pm

    Liebe Melanie,
    Das ist ja witzig, dass ihr alle auf einen Schlag Geburtstag habt ☺️ erstmal also herzlichen Glückwunsch nachträglich!
    Auch ich habe momentan eine Phase in der Freundschaften in Frage stelle und viele auch beende, beziehungsweise auslaufen lasse. Ich finde eine Schwangerschaft ist immer so ein Zeitpunkt in der sich viele Wege trennen aus ganz unterschiedlichen Gründen. Und dadurch dass ich zur Zeit viel zuhause bin, scheine ich als Babysitter für fremde Kinder gut genug, da ich aber nicht mehr für Trink Abende vorhanden bin, einen gemeinsamen Freitagabend nicht mehr wert zu sein ? auch das sehe ich als sogenannte Vampirfreunde… Deshalb verstehe ich deine Entscheidung, aus welchem Grund auch immer du sie getroffen hast, nur zu gut!
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

  8. September 26, 2018 / 8:57 pm

    Alles Gute noch im Nachhinein 😉
    So eine Vampirfreundin hatte ich früher auch, aber irgendwann habe ich mich davon gelöst. Es ist im Grunde ja gar keine Freundschaft, wenn es einem nach einen Treffen mies geht, weil der ganze Ballast bei dir abgeladen wird. Den Begriff “Vampirfreundin” finde ich allerdings ziemlich cool 😉

  9. Dezember 9, 2018 / 8:39 pm

    Liebe Melanie,

    dann habe ich ja nur vier Tage nach euch Geburtstag!
    Ich finde es tolle, dass du uns so einen intimen Einblick in dein Leben gewährst und deine Emotionen mit uns teilt und ich denke, das tut dir auch gut. Gerade seinem Ärger Luft zu machen bringt einem manchmal unglaublich viel Erleichterung!

    Ich wünsche dir alles Gute,
    Susi von PASTELLPINK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere


Etwas suchen?